26/07/2022 Allgemein, Rezepte

Flat Iron Steak

Das Flat Iron Steak wird aus dem oberen Teil der Rinderschulter geschnitten. Es handelt sich um einen relativ „neuen“ Fleischzuschnitt, der Anfang 2000 entdeckt wurde. Das Steak wird auch als Top Blade Roast bezeichnet, bei dem die innen liegende Sehne entfernt wird. Nach dem Entfernen der Sehne erinnert die Optik des Steaks an ein altmodisches Bügeleisen, daher die Bezeichnung Flat Iron (engl., Bügeleisen). 

Vorbereitung Flat Iron: 

Das Flat Iron Steak zeigt eine unglaublich tolle Marmorierung. Diese kleinen Fetteinlagerungen sorgen später für ein sehr zartes und saftiges Geschmackserlebnis. 

Das Fleisch unter Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trocken tupfen und mit groben Salzflocken bestreuen.  

Zutaten

  • 1,2 kg Flat Iron 
  • grobe Salzflocken (Orange-Rosmarin) 
  • Steak Pfeffer 

Zubereitung

  1. Das Steak bei 500°C Hitze auf dem Gussrost pro Seite je kurz scharf angrillen. Durch den Gussrost entsteht auch direkt das typische Grillmuster auf dem Steak.  
  2. Anschließend von der Tubozone nehmen und den Grill auf indirekte Hitze mit 120°C umstellen. Mit dem Kernthermometer auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen lassen. 
  3. Ich habe in meinem Fall eine Kerntemperatur von 54°C gewählt. 

Das Flat Iron Steak ist ein sehr dünner Zuschnitt, daher reicht hier eine echt kurze Ruhephase vor dem Anschneiden. 

Das Steak in Tranchen schneiden, mit Pfeffer bestreuen und mit Kroketten/Pommes servieren.  

Vielen Dank an Thomas Hofmockel für das tolle Rezept! Schaut doch auch gerne auf seinem Blog vorbei: Grill Blog – BBQ Rezepte – Grill, Smoker, Dutch Oven (bbq-oemer.de)