03/09/2021 Rezepte

Mochi Eis

Mochi ist ein japanischer Kuchen aus Reis, der ebenso als Eis zubereitet werden kann. Traditionell wird dieser Kuchen in Japan an Neujahr gegessen. Als Eis lässt sich dieses Rezept aber auch sehr gut bei warmen Temperaturen im Sommer genießen. Die Hülle besteht aus lediglich zwei Zutaten: Klebreismehl und Zucker. Das Klebreismehl wird aus Mochi Reis (oder auch Klebreis) zubereitet. Gefüllt sind die Mochi mit Bohnenpaste, Schokoladenfüllung oder Eiscreme. Zusätzlich zu dem außergewöhnlichen Geschmack ist noch, dass Mochi glutenfrei, laktosefrei und vegan sind. Anders als bei herkömmlichem Kuchen, lassen sich Mochi also ohne Bedenken vernaschen 🙂

Natürlich kannst du die japanische Spezialität auch in diversen Läden kaufen. Jedoch macht die eigene Zubereitung mehr Spaß und bringt ein bisschen japanische Tradition zu dir nach Hause.

Vorbereitung: 2 Stunden Zubereitung: 20 Min.

Zutaten

  • 400 g Eis deiner Wahl
  • 100 g Klebreismehl
  • 80 g Zucker
  • 75 ml Wasser
  • Kartoffelstärke

Zubereitung

  1. Teile das Eis in 4 gleichgroße Portionen, forme es in Kugeln und lasse es, eingewickelt in Frischhaltfolie, ca. 1 Stunde im Gefrierfach frieren.
  2. Verrühre währenddessen mit einem Schneebesen das Klebreismehl und das Wasser miteinander.
  3. Rühre anschließend den Zucker unter.
  4. Gib die fertige Mischung nun in eine Pfanne und erwärme sie ca. 10 Minuten bei hoher Hitze und regelmäßigem Rühren.
  5. Bestäube die Arbeitsfläche nun mit der Kartoffelstärke und breite den Teig darauf aus.
  6. Teile ihn nun in 4 gleiche Teile auf.
  7. Diese formst du nun zu kleinen Fladen und gibst sie für ca. 1 Stunde ins Gefrierfach.
  8. Setze zum Schluss eine Eiskugel in jeweils einen Teigfladen und umhülle sie komplett mit dem Teig.
  9. Packe die Mochis vor dem Verzehr noch einmal für mind. 10 Minuten ins Gefrierfach.