Entdecke unseren WINTER SALE – deine Lieblingsprodukte im Winter : Bis zu 50%Entdecke unseren WINTER SALE – deine Lieblingsprodukte im Winter : Bis zu 50%

Grillen auf der spanischen Kultplatte – hier gibt’s alle wichtigen Infos zur Plancha!

Die Plancha, eine spezielle Art von Grill, hat ihre Wurzeln in Spanien. Ursprünglich wurde sie von den Spaniern in ländlichen Gebieten verwendet. Im Laufe der Zeit hat sich die Plancha jedoch weltweit verbreitet. Von Europa bis Amerika, vom Nahen Osten bis Asien, die Plancha hat sich in vielen Küchen einen festen Platz erobert. Du willst wissen was genau eine Plancha ist und was sie alles kann? Dann bleib jetzt dran, um mehr darüber zu erfahren!

Die Plancha ist aus der spanischen Küche nicht mehr wegzudenken und bietet ein einzigartiges Grillerlebnis. Wusstest du, dass der Name “Plancha” aus dem Spanischen kommt und “Eisenplatte” bedeutet? Diese flache Platte aus Gusseisen oder Edelstahl wird auf hohe Temperaturen erhitzt, um Lebensmittel zu grillen. Interessanterweise war die Plancha ursprünglich ein Werkzeug der Straßenverkäufer und ist seit dem 19. Jahrhundert ein fester Bestandteil der Gastronomie.

Ein weiterer Fun Fact: Die Plancha hat gegenüber dem herkömmlichen Grill einen gesundheitlichen Vorteil, da beim Grillen kein Fett in die Flammen tropft und somit keine schädlichen Stoffe entstehen. Also, warum nicht das nächste Mal die Plancha ausprobieren? Es ist nicht nur lecker, sondern auch gesund!

Allgemeine Informationen und interessante Fakten zum Plancha:

Plancha ist eine beliebte Kochmethode, die ihren Ursprung in Spanien hat. Es handelt sich um eine flache Grillplatte, die für die Zubereitung einer Vielzahl von Speisen verwendet wird. Plancha” bedeutet auf Spanisch “Metallplatte”. Sie ist ideal zum Anbraten von Fleisch, Fisch und Gemüse. Interessant ist, dass die Plancha für eine gleichmäßige Wärmeverteilung sorgt, was ein perfektes Garen ermöglicht.

Durch die schnelle Zubereitung auf der heißen Platte bleibt zudem das Aroma der Speisen besonders gut erhalten. Kein Wunder, dass sich die Plancha auch in vielen anderen Ländern großer Beliebtheit erfreut!

Was ist eine Plancha und wie funktioniert sie?

Eine Plancha ist ein spanisches Kochgerät, ähnlich einem Grill, jedoch mit einer glatten, flachen Oberfläche. Sie wird hauptsächlich im Freien verwendet und ist ideal für die Zubereitung von Fleisch, Fisch und Gemüse.

Die Plancha funktioniert durch direkte Hitzeübertragung von unten auf die Grillfläche. Sie ist in der Regel sehr heiß, wodurch die Speisen schnell gar werden und eine schöne Kruste bekommen.

Ein großer Vorteil der Plancha ist, dass sie weniger Rauch erzeugt als ein traditioneller Grill. Wenn du also ein Fan von schnellem, gesundem und rauchfreiem Grillen bist, könnte ein Plancha genau das Richtige für dich sein.

Welche Lebensmittel eignen sich besonders gut für die Zubereitung auf einer Plancha?

Die Plancha ist sehr vielseitig, man kann fast alles darauf zubereiten. Fleisch, Fisch und Gemüse gelingen besonders gut und bekommen durch die schnelle und intensive Hitze ein tolles Aroma. Auch Früchte wie Ananas oder Pfirsiche können auf der Plancha gegrillt werden und sorgen für eine leckere süße Überraschung.

Sogar Pizza oder Pfannkuchen sind möglich. Also, lass deiner Kreativität freien Lauf und probier mal was Neues aus!

Tipps und Tricks für die perfekte Zubereitung auf der Plancha

Der Plancha ist ein Alleskönner und bringt den Geschmack deiner Gerichte auf eine neue Ebene. Hier ein paar Tipps für die perfekte Zubereitung:

  1. Vorheizen: Die Plancha muss richtig heiß sein, bevor du mit dem Kochen beginnst. Etwa 10 Minuten bei starker Hitze reichen aus.
  2. Nicht zu viel auf einmal: Die Plancha nicht überfüllen. Das Grillgut sollte Platz haben, damit es gleichmäßig garen kann.
  3. Reinigung: Reinige die Plancha sofort nach Gebrauch, solange sie noch warm ist. So lassen sich angebrannte Speisen leicht entfernen.
  4. Öl verwenden: Verwende immer etwas Öl, damit das Essen nicht an der Plancha kleben bleibt.

Also: Plancha und viel Spaß beim Kochen!

Wie unterscheidet sich die Plancha von anderen Grillmethoden?

Die Plancha unterscheidet sich von anderen Grillmethoden durch ihre spezielle Heiztechnik. Statt in direktem Kontakt mit der Flamme wird das Grillgut auf einer heißen Metallplatte gegart. Das sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und ermöglicht die Zubereitung einer Vielzahl von Speisen – von Fleisch und Fisch über Gemüse bis hin zu Obst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass weniger Fett benötigt wird, da die Speisen nicht im eigenen Saft garen, sondern auf der Platte braten. So bleibt der natürliche Geschmack der Zutaten besser erhalten. Du wirst überrascht sein, wie vielseitig die Plancha ist!

Die Vorteile der Verwendung einer Plancha im Vergleich zum herkömmlichen Grille

Vielleicht fragst du dich, warum du einen Plancha anstelle eines herkömmlichen Grills verwenden solltest. Nun, der Plancha hat einige beeindruckende Vorteile! Erstens wird das Grillgut dank der hohen und gleichmäßigen Hitze gleichmäßig und schnell gegart.

Zweitens, weil die Plancha eine glatte Oberfläche hat, kann man auf ihr alles zubereiten, von Gemüse über Meeresfrüchte bis hin zu Fleisch, ohne dass etwas durch den Rost rutscht.

Und drittens ist die Reinigung ein Kinderspiel – kein mühsames Schrubben der Grillroste mehr. Interessant ist auch, dass der Plancha seinen Ursprung in Spanien hat, wo er für die Zubereitung von Tapas verwendet wird. Probiere es aus und entdecken den Plancha-Unterschied!

Passende Rezepte für deinen Plancha Grill

Alles

Blogbeiträge

Grillen

Rezepte

Gemüse-Schaschlik

Zubereitung Das Gemüse putzen und in 3 cm große Würfel schneiden. Champignons bürsten und halbieren. Das Gemüse mit Öl vermengen, abwechselnd auf die Spieße stecken und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Grill mit geschlossenem Deckel auf 160 °C vorheizen. Alle Zutaten für die Sauce miteinander verrühren. Die Spieße […]

Mehr dazu erfahren

Alles

Blogbeiträge

Grillen

Rezepte

Gegrilltes Gemüse SEVERIN Style

Zubereitung Den Grill mit geschlossenem Deckel auf 200 °C vorheizen. Aubergine und Zucchini putzen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Paprika entkernen und vierteln, Tomaten halbieren. Ca. 10 cm vom festen Teil der Frühlingszwiebel halbieren und den Rest in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein schneiden. Zucchini, Aubergine, Tomaten und Paprika mit Salz würzen und mit […]

Mehr dazu erfahren